"Was machst du beruflich?" "Ich bin Systemarchitekt", "Was macht man da? Hast du nicht Informatik studiert?". Einen solchen oder ähnlichen Gesprächsanfang erlebt wohl jeder Systemarchitekt regelmäßig wenn er alte bekannte trifft oder auch neue Leute kennenlernen. Auch wenn danach noch eine relativ lange Erläuterung nötig ist um zu erklären was man macht, die Antwort zeigt auch was positives. Und zwar wird das Berufsbild mit etwas verknüpft was einem eigentlich bekannt ist, nur der Zusatz "System" stört und ist befremdlich.

Systemarchitekt = Architekt?

Ahhh fast, aber die Richtung Stimmt schonmal grob. Was sagt der Duden zum "Architekten"

Architekt: auf dem Gebiet der Baukunst ausgebildeter Fachmann, der Bauwerke entwirft und gestaltet, Baupläne ausarbeitet und deren Ausführung einleitet und überwacht; Baumeister

und zum Systemarchitekten?

Leider haben wir zu Ihrer Suche nach 'Systemarchitekt' keine Treffer gefunden. Oder meinten Sie: Gartenarchitekt?

Hmm irgendwie läuft doch alles auf das gleiche hinaus. Was sagt den Duden zum Gartenarchitekten?

Gartenarchitekt: ..der sich besonders mit der Planung und Gestaltung größerer Gelände, Garten-, Parkanlagen befasst

Klingt doch alles irgendwie Gleich nur der Kontext ändert sich. Betrauen wir doch mal Wikipedia mit dieser Aufgabe.

Leider hat die deutsche Wikipedia keinen Artikel zum Systemarchitekt, aber zur Systemarchitektur wo auf V-Modell XT verwiesen wird. Das sagt V-Model XT Bund zum System Architekten:

Dem Systemarchitekten kommt die zentrale Rolle für Systementwurf und -spezifikation zu. Er entwirft [...] die Systemarchitektur und Unterstützungs-Systemarchitektur. Parallel dazu definiert er die Systemelemente [...]. Zusätzlich ist der Systemarchitekt noch für die Altsystemanalyse und das Migrationskonzept verantwortlich.

Dafür hilft die Englische Wikipedia aus und zeigt uns ein Artikel, wenn auch mit vielen Warnmeldungen. Wir ignorieren Sie mal zum aktuellen Zeitpunkt. Hier ist das Ergebnis

Systems architects define the architecture of a computerized system (i.e., a system composed of software and hardware) in order to fulfill certain requirements. Such definitions include: a breakdown of the system into components, the component interactions and interfaces (including with the environment, especially the user), and the technologies and resources to be used in the design.

Das sollte reichen, fassen wir dann mal zusammen. Alle obenstehenden Definitionen haben eines gemeinsam und zwar sprechen Sie von Entwurf und Planung als zentrale Aufgabe eines Architekten und zwar unabhängig von seiner Spezialisierung. Lediglich bei der Definition des Systemarchitekten geht man weiter und spricht von Unterteilung eines Systems in Teilsysteme ("[...breakdown of the system into components[...]","[...]definiert er die Systemelemente[...]") und von Anforderungsanalyse ("[...]to fulfill certain requirements[...]"). Wenn ich mutmaßen müsste, würde ich behaupten dass dies einen reinen IT Hintergrund hat da dort ständig von Anforderungsmanagement, Anforderungsanaylse, Modularisierung gesprochen wird.

Ohne jetzt noch eine eigene Definition zu kreieren lässt es sich doch mit den vorhandenen ganz gut arbeiten. Es ist gut ersichtlich das der Aufgabenbereich des Systemarchitekten mindestens folgende Aufgaben einschließt.

  • Anforderungsanalyse & Management
  • Planung & Entwurf
  • Aufspaltung des Systems in kleine Einheiten Eine detailliere Übersicht kommt später in diesem Artikel.

Schwer zu Beschreiben, aber warum?

Wikipedia beantwortet diese Frage relativ gut, hier ein Auszug:

Das Berufsbild des Architekten ist nicht eindeutig definier- und abgrenzbar, länderweise verschieden und ständig in Bewegung. Die Spannweite der Tätigkeitsbereiche reicht von der „Baukunst“, die sich dem Entwurf und der Architekturtheorie widmet, über Ingenieurtätigkeiten und das technische Entwerfen von Gebäuden bis hin zur Bauleitung, bei der Bauplanung und -ausführung koordiniert werden und deren Augenmerk vor allem auf Terminen, Qualität und Baukosten liegt.

Dem Berufsfeld zwischen Baukunst aktuellen oder historischen Zuschnitts auf der einen und angewandter Technik auf der anderen Seite entsprechen auch die möglichen Ausbildungswege wie Universitäten (vor allem Technische Universitäten / Technische Hochschulen), Fachhochschulen, Kunstakademien und Berufsakademien, aber auch Colleges und technische Mittelschulen.

Wenn also das Berufsbild des Architekten nicht eindeutig definiert werden kann, warum sollte es den Berufsbildern besser gehen, die den Begriff ausgeliehen haben.

Spezialisierung

Der Berufsbezeichnung des Architekten werden andere Berufsbezeichnungen vorangestellt um die Spezialisierung auf diesem Bereich zu verdeutlichen. Leider hilft es oft wenig um ohne zusätzlichen Kontext darauf zu kommen. Hier ein anschauliches Beispiel Specialist System Architecture der tatsächliche Einsatzbereich ist hier schlicht nicht erkennbar. Ausschlißlich zusammen mit dem Firmennamen "at Bosch Connected Devices and Solutions" könnte man sich irgendwie zusammenreimen dass man etwas mit IoT zu tun hat aber auch nur mit sehr viel Fantasie, nach einer kurzen Recherche über die Firma, sieht es dann deutlich besser aus. Es gibt aber natürlich auch positive Beispiele, einen hatte ich bereits vorher erwähnt den Gartenarchitekt, hier ist das Spezialgebiet deutlich erkennbar.

Darf ich mich "XXX Architekt" nennen

Darf ich mich XX Architect nenne? Post It zur Viszualisierung Diverse Berufsbilder haben je nach Wichtigkeit, geschichtliche Herkunft aber auch schlicht Lobbyarbeit eine gesetzlich geschütze Berufsbezeichnung. Im Detail bedeutet es, dass man einen Berufstitel nur dann führen darf wenn man bestimmte Anforderungen erfüllt hat. In Bezug auf den Systemarchitekten gibt es solche Regularien nicht allerdings lasen sich Informationen über das Führen der Berufsbezeichnung "Architekt" finden. Nachfolgend die Links:

IoT eine spezielle Spezialisierung?

Nun endlich auch ein Bezug zum Kernthema der Seite, wenn auch in einer Unterebene. Macht ein Systemarchitekt für IoT etwas Besonderes? Ja klar im Bereich IoT gibt es spezielle Aufgaben die so in anderen Bereichen nicht vorkommen dies Macht auch den Reiz aus. Die Verbindung von "langer Lebenszeit" und "Batteriebetrieb" Bringt eine Fülle von, nicht zu unterschätzenden, Aufgaben mit vielen Facetten mit sich. Ein anderes Beispiel ist die Kombination aus kostengünstiger Hardware, kleiner Speicher und sichere Aufbewahrung und Transport von Sensordaten, Schutz der Algorithmen und andere sicherheitsrelevante Themen. Allerdings ist der Großteil der täglichen Arbeit von normalen Aufgaben bestimmt. Siehe "Was mache ich den ganzen Tag?", was aber hochgradig interessant ist, natürlich mit Ausnahmen.

Was mache ich den ganzen Tag?

Wieviel macht ein System Architect in bestimmten Prozessschritten Kommen wir nun zu der Langen Liste an Aufgaben die ein System Architekt zu erledigen hat. Natürlich sind das nicht alles die Aufgaben eines jeden Systemarchitekten man sollte die Liste schon etwas differenzierter Betrachten. Jedes Unternehmen, jedes Team und jeder Spezialbereich erwartet mit Sicherheit etwas anderes. Hier eine Übersicht von V-Modell XT

  • Entwicklung der Architektur des Systems und der Unterstützungssysteme,
  • Abbildung der Systemelement-Spezifikationen auf die entsprechenden Systemelemente,
  • Einbringen eigener Erfahrungen und Aufzeigen technischer Risiken und Chancen,
  • Definition der Systemelement-Spezifikation,
  • Mitarbeit an den logistischen Konzepten,
  • Technischer Entwurf des Systems,
  • Untersuchung der Realisierbarkeit,
  • Zuordnung der Anforderungen,
  • Beschreibung der nichtfunktionalen Anforderungen,
  • Beschreibung der Schnittstelle,
  • Überprüfung der Infrastruktur,
  • Spezifizierung der Systemintegration,
  • Prüfung des Systems,
  • Definition der Anforderungen an querschnittliche Nutzung von HW-/SW-Einheiten,
  • Bewertung von Altsystemen,
  • Entwurf von Migrationskonzepten.

Ich würde noch folgende weitere Punkte hinzufügen:

  • Beschreibung der Systemanforderungen
  • Anforderungsmanagement (Verfolgung, Status)
  • Technische Unterstützung beim Kundenkontakt
  • Erkennen und Visualisieren von Systemgrenzen
  • Aquirierung von neuem Know-How (z.B. über Berater, Schulungen)

Ausserdem habe ich im Bild am Anfang dieses Abschnittes mal einen klassischen Projektablauf dargestellt und dort symbolische Ninjaschwerter abgebildet. Je mehr in einer Phase vorhanden desto mehr hat ein Systemarchitekt dort zu tun.

Und als IoT Architekt

Also Systemarchitekt im IoT Bereich kommen noch folgende weitere Aufgaben hinzu:

  • Entwicklung eines Energiekonzeptes
  • Auswahl der Funkschnittstelle
  • Berechnung der Lebenszeit
  • Verfolgung der Systemänderungen in Bezug auf die Lebenszeit

Wann noch der Sicherheitsaspekt betrachtet wird

  • Entwicklung eines Sicherheitskonzeptes
  • Verfolgung der Systemänderungen in Bezug auf die Systemsicherheit
  • Scannen des Marktes auf bekannte Sicherheitslücken (Konzeptanpassung als Reaktion)

Was darf ich auf gar keinen Fall?

Ich gebe zu dieser Abschnitt ist etwas zum Provozieren. Mir liegt aber besonders viel an der Frage und vor allem auf den Antworten. Ich nehme gerne auch neue Punkte mit auf, wenn jemand Vorschläge macht. Nun zurück zur Frage. Was darf/soll ich auf gar keinen Fall machen?

Sage nicht jeder Arbeit zu!

Wie an den Aufgaben zu erkennen tendiert der Job eher in Richtung eines technischen Projektleiters. Wer ein Entwicklungsteam als eine Hierarchische Struktur darstellt und versucht den Systemarchitekten dort einzuordnen, wird schnell feststellen das die einzige richtige Stelle parallel zur Projektleitung ist. Auch wenn die Projektleiter dies nur ungern hören den die Sind in der Regel allmächtig.

Durch die "Parallelbesetzung" und das breite Wissen im Projekt wird es häufig dazu kommen, dass der Projektleiter einen um die Übernahme von solchen Aufgaben wie Zeitpläne erstellen für das Team, Projektreporting an das Management und andere unbeliebte aber notwendige Aufgaben. Lehnen Sie entschieden ab wenn es keinen wirklich triftigen Grund, verweisen Sie auf andere Aufgaben. Für mich persönlich sind ausschließlich folgende Gründe triftig, alles andere wird abgelehnt.

  • kurzfristiger Notfall in der Familie
  • kritischer Projektstand + Krankheit

Wird für eine normal verlaufendes Projekt nach einer Vertretung für das Management Reporting Meeting nächste Woche gefragt lehne ich persönlich ab. Aus meiner Sicht stellt es sich so dar,

  • wenn ein anderer Termin wichtiger ist dann muss das Reporting nächste Woche eben nicht stattfinden
  • wenn für diese Zeit Urlaub genehmigt worden ist dann ist das Reporting nächste Woche nicht wichtig
  • wenn der Projektleiter, um sein Reporting Termin wissend, einen anderen Termin vereinbart hat dann hat er seine Arbeit nicht im Griff
  • wenn das Management einen festen Termin verschiebt dann muss mit Konflikten gerechnet werden und wenn für nächste Woche kein Konsens gefunden ist dann findet der Termin eben nicht statt

Um niemandem Faulheit und/oder Arbeitsverweigerung zu unterstellen sollten die Beispiele genügen.

Niemals die Anforderungen stiefmütterlich behandeln!

Anforderungen sind das A und O eines jeden Projektes. Sie entscheiden über Erfolg oder Niederlage, über die tatsächliche und gefühlte Team performance und letztendlich über die finanzielle Situation des Unternehmens.

Beschäftigt euch frühzeitig und intensiv mit den Anforderungen. Entwickelt ein Standardvorgehen wie Anforderungen zu behandeln sind. Führt Listen mit häufigen Redewendungen die dazu führen das die Anforderungen sich wichtig anhört jedoch nicht wirklich sind. Sprecht wenn es sein muss 10 x mit dem Kunden und fragt nach was dies oder jenes bedeutet. Nimmt die Entwickler bei wichtigen Themen mit zum Kunden. Und noch ganz viel mehr. Das Thema werde ich noch in einem separaten blogpost behandeln.

Fang nicht mit der Arbeit an solange du nicht weißt was von dir erwartet wird.

Dieser Punkt ist dem mit den Anforderungen sehr ähnlich hat jedoch konkrete Unterschiede. Im Grunde geht es darum das, aufgrund der Rolle des Allrounders euch häufig Bitten um die Erledigung bestimmter Arbeitspakete mit dem Zusatz, "wir haben es leider noch nie gemacht" erreichen. Meine erste persönliche Reaktion ist hier immer Recherche und erledigen. Leider bin ich hier schon extrem häufig hart gelandet und habe die Arbeit neu machen müssen, weil es irgendjemand in der Firma gibt der es doch schon mal gemacht hat. Meist ist der jenige auch für die überwachung dieser Aufgabe verantwortlich und hat sofort was zu bemängeln. Also klärt genau warum muss das erledigt werden, wer hat das beschlossen? Steht das so im Prozess? Wer ist der Prozesseigner? Was ist seine Vorstellung von dem Ergebnis?

Wenn ihr das so macht wie ich, kommt es sehr oft zu Doppelarbeit. Macht das Bitte nicht. "System Boundaries" bedeutet für den einen eine Tabelle, für den anderen eine Skizze für den dritten muss es sauber formuliert sein.

Links

Next Post Previous Post